Suche Login
Menü

Finanzkennzahlen

  2016 2017 2018 2019 (HRM2)
Selbstfinanzierungsgrad 245.87 % 242.59 % 164.60 % 214.5 %
Selbstfinanzierungsgrad im Durchschnitt über 5 Jahre - - - 137.0 %
Selbstfinanzierungsanteil 11.49 % 7.30 % 4.59 % 9.7 %
Zinsbelastungsanteil I -0.25 % -0.29 % -0.24 % 0.3 %
Zinsbelastungsanteil II -0.51 % -0.57 % -0.47 % -
Kapitaldienstanteil 3.58 % 3.65 % 3.87 % 6.0 %
Verschuldungsgrad 49.49 % 42.42 % 60.29 % -
Nettoverschuldungsquotient - - - 26.8 %
Nettoschuld je Einwohner/in Fr. 1'478.00 Fr. 1'241.00 Fr. 1'795.00 Fr. 869.00
Nettoschuld ohne Spezialfinanzierungen je Einwohner/in - - - Fr. 704.00
Bruttoverschuldungsanteil - - - 79.6 %

Selbstfinanzierungsgrad: Diese Kennzahl gibt an, welchen Anteil ihrer Nettoinvestitionen die Gemeinde aus eigenen Mitteln finanzieren kann. Der Selbstfinanzierungsgrad sollte im Durchschnitt über 5 Jahre mindestens 80 % erreichen, wenn die Nettoschuld pro Einwohner mehr als das kantonale Mittel beträgt.

Selbstfinanzierungsanteil: Diese Kennzahl gibt an, welchen Anteil des Ertrages die Gemeinde zur Finanzierung der Investitionen aufwenden kann. Der Selbstfinanzierungsanteil sollte sich auf mindestens 10 % belaufen, wenn die Nettoschuld pro Einwohner mehr als das kantonale Mittel beträgt.

Zinsbelastungsanteil I: Die Kennzahl sagt aus, welcher Anteil des „verfügbaren Einkommens“ durch den Zinsaufwand gebunden ist. Je tiefer der Wert, desto grösser der Handlungsspielraum. Der Zinsbelastungsanteil sollte 4 % nicht übersteigen.

Zinsbelastungsanteil II: Nettozinsen in Prozenten des Steuerertrages inkl. Finanzausgleich. Der Zinsbelastungsanteil II sollte 6 % nicht übersteigen.

Kapitaldienstanteil: Die Kennzahl gibt Auskunft darüber, wie stark der Laufende Ertrag durch den Zinsendienst und die Abschreibungen (=Kapitaldienst) belastet ist. Ein hoher Anteil weist auf einen enger werdenden finanziellen Spielraum hin. Der Kapitaldienstanteil sollte 15 % nicht übersteigen.

Verschuldungsgrad: Nettoschuld in Prozenten des Steuerertrages inkl. Finanzausgleich. Der Verschuldungsgrad sollte 120 % nicht übersteigen.

Nettoverschuldungsquotient: Diese Kennzahl gibt an, welcher Anteil der Fiskalerträge (inkl. Ressourcenausgleich und horizontale Abschöpfung) erforderlich wären, um die Nettoschuld abzutragen. Der Nettoverschuldungsquotient sollte 150 % nicht übersteigen.

Nettoschuld je Einwohner/in: Diese Kennzahl zeigt die Pro-Kopf-Verschuldung nach Abzug des Finanzvermögens. Die Nettoschuld sollte das Zweifache des kantonalen Mittels nicht übersteigen. (zweifaches kantonales Mittel Nettoschuld je Einwohner/in Fr. 3'900.00)

Nettoschuld ohne Spezialfinanzierungen je Einwohner/in: Diese Kennzahl zeigt die Pro-Kopf-Verschuldung des steuerfinanzierten Finanzhaushaltes, also ohne Spezialfinanzierungen und nach Abzug des Finanzvermögens. Die Nettoschuld (NS) ohne Spezialfinanzierungen (SF) sollte das Zweifache des kantonalen Mittels nicht übersteigen. (zweifaches kantonales Mittel NS ohne SF je Einwohner/in Fr. 3'900.00)

Bruttoverschuldungsanteil: Grösse zur Beurteilung der Verschuldungssituation bzw. der Frage, ob die Verschuldung in einem angemessenen Verhältnis zu den erwirtschafteten Erträgen steht. Der Bruttoverschuldungsanteil sollte 200 % nicht übersteigen.