Suche Login
Menü

Wanger Brief

Allgemeine Verwaltung

Zusicherung Schweizer Bürgerrecht

Folgender Person wurde am 9. November 2020 das Schweizer Bürgerrecht zugesichert:

  • Asovic Leontina, wohnhaft in Grosswangen, Schutz 4

Verkehr

Erstellung provisorischer Buswendeplatz

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) lanciert ein neues ÖV-Nachtnetz. Dieses soll per Mitte Dezember 2021 die heutigen Nachtangebote wie Nachtstern und Pyjama-Express ablösen und in den Kantonen Luzern, Ob- und Nidwalden verkehren. Die Fahrgäste profitieren von einem erweiterten Angebot. Zudem sind neu die normalen ÖV-Tickets und -Abos gültig. Die heutigen Sondertarife und Zuschläge werden abgeschafft. Die Nachtbus-Linien fahren ab Luzern, Sursee und weiteren Bahnhöfen ab Mitte Dezember 2021 alle 30 oder 60 Minuten (heute alle 75 Minuten).

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2021 wird Grosswangen über die Linie Luzern - Rothenburg - Ruswil - Buttisholz erschlossen. Die Nachtnetz-Linie endet in Grosswangen. Der Bus wendet und fährt nach Rothenburg zurück. Diese Strecke kann ziemlich genau in einer Stunde zurückgelegt werden. Dann steht bereits wieder der nächste Kurs an. Eine Weiterführung bis Ettiswil ist aus Zeitgründen nicht möglich. Zudem wird Ettiswil ab dem Fahrplanwechsel von Sursee her erschlossen. Dies erfordert, dass in Grosswangen eine Wendemöglichkeit geschaffen wird. Der Gemeinderat hat mit Vertretern der Rottal Auto AG und des VVL nach Lösungen gesucht. Ein Wenden auf dem Kreisel ist heute nicht möglich. Bis zu einer Sanierung des Kreisels durch den Kanton ist eine Übergangslösung notwendig. Deshalb soll beim Badhus ein provisorischer Buswendeplatz erstellt werden. Für Grosswangen ist eine gute Busanbindung sowohl am Tag als auch in der Nacht sehr wichtig. Zudem ergeben sich mit dem Wendeplatz neue Möglichkeiten in der Hauptverkehrszeit. Der Gemeinderat strebt eine 15-Minuten-Takt-Verbindung nach Luzern in den Hauptverkehrszeiten an.

Bei der Suche nach einer geeigneten Wendemöglichkeit ist der Gemeinderat auf das gemeindeeigene Areal beim Badhus gestossen. Nachdem in unmittelbarer Nähe des Grundstücks Badhus in nächster Zeit rund 100 Wohnungen entstehen, will der Gemeinderat das Bauland beim Badhus noch nicht zur Überbauung freigeben. Der Gemeinderat möchte den Wohnungsmarkt nicht noch zusätzlich überhitzen. Das Bauland soll zu einem späteren Zeitpunkt zur Überbauung freigegeben werden. Dies geht auch aus der Finanz- und Immobilienstrategie hervor. Sobald der Kreisel entsprechend ausgebaut ist (zurzeit ist das Projekt im Topf B des kantonalen Bauprogramms), kann das Provisorium beim Badhus zurückgebaut werden.

Umwelt und Raumordnung

Erstellung Urnenhain beim Friedhof

Der Landschaftsarchitekt Renato Lampugnani, Malters, hat ein Vorprojekt für den Urnenhain Grosswangen erarbeitet. Die Zufahrt zur Aufbahrungshalle ist gewährleistet. Die Arbeitsgruppe Urnenhain und die kantonale Denkmalpflege haben das Vorprojekt für gut befunden. Über das Projekt wird an der nächsten Gemeindeversammlung im Frühling 2021 informiert. Gleichzeitig wird neben dem Projekt das Friedhof- und Bestattungsreglement angepasst.

Bauwesen

Baubewilligung ist erteilt worden:

  • Wyss Balz und Heidi, Sigerswil 8, Umnutzung ehemalige Käserei in Lohnbrennerei, Umnutzung Ladenlokal in Hofladen

Veranstaltungen

Wanger Brief Archiv

Den «Wanger Brief» als Newsletter abonnieren

Sie haben die Möglichkeit, diesen «Wanger Brief» als elektronischen Newsletter zu abonnieren. Wenn Sie sich in die Liste eintragen, erhalten Sie alle zwei Wochen eine E-Mail welche Sie mit den neuesten Informationen bedient.