Suche Login
Menü

Wanger Brief

Allgemeine Verwaltung

Jennifer Rey: Auslandaufenthalt

Aufgrund eines längeren Auslandaufenthalts wird Jennifer Rey vom Oktober bis und mit Dezember nicht auf der Gemeindeverwaltung Grosswangen tätig sein. Während ihrer Abwesenheit wird Stephanie Bieri, welche ihre Lehre auf der Gemeindeverwaltung dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen hat, die Stellvertretung übernehmen. Wir wünschen Jennifer Rey einen guten Aufenthalt und Stephanie Bieri viel Freude bei der Arbeit.

Volksabstimmungen vom 24. September 2017

Am Sonntag, 24. September 2017, finden die kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen statt.

Kantonale Vorlagen:

  • Volksinitative "Eine Fremdsprache auf der Primarstufe"

Eidgenössische Vorlagen:

  • Bundesbeschluss über die Ernährungssicherheit (direkter Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative "Für Ernährungssicherheit")
  • Bundesbeschluss über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer
  • Bundesgesetz über die Reform der Altersvorsorge 2020

Die Stimmberechtigten sind eingeladen, an der Volksabstimmung teilzunehmen. Bei der brieflichen Stimmabgabe ist zu beachten, dass die Abstimmungszettel in das grüne Couvert gelegt werden müssen. Das grüne Couvert ist zusammen mit dem unterzeichneten Stimmrechtsausweis im grauen Couvert zu verstauen. Das Antwortcouvert kann entweder frankiert der Post übergeben, am Schalter der Gemeindekanzlei abgegeben oder in den Gemeindebriefkasten geworfen werden. Das Couvert muss bis spätestens Sonntag, 24. September 2017, 10.30 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung Grosswangen eingetroffen sein.

Verkehr

Verkehrssicherheit: Petition eingereicht

Dem Gemeinderat wurde im Juli eine Petition mit dem Titel "Sicherheit auf Gemeindestrassen" eingereicht. Das Petitionskomitee setzt sich aus sechs Personen zusammen, unterzeichnet wurde die Petition von 175 Personen. Es verfolgt das Ziel, dass mit der Sanierung der Feldstrasse wie auch der Mühlestrasse für die Sicherheit der Fussgänger und Velofahrer investiert wird. Nach Gesprächen mit den Grundeigentümern habe sich gezeigt, dass eine Verlängerung des Trottoirs ab Feldstrasse 30 entlang des Parkplatzes Meyer BlechTechnik AG auf der gleichen Seite bis Huben einfach realisierbar sei. Bei der Liegenschaft Himmelrich müsse die Strasse etwas nach links (südlich) verlegt werden (Nähe zur Liegenschaft Himmelrich und Entschärfung der Einfahrt Unterwald). Zur Beruhigung der Feld- und Mühlestrasse schlagen die Petition folgende Massnahmen vor:

  • Tempo 50 innerorts grundsätzlich beibehalten, keine Hindernisse auf der Strasse

  • Überprüfung einer Tempo 40-Zone ab Innerdorf, Mühlestrasse bis Kreisel

  • Tempo 60 ab Winkel 2 bis und mit Huben

  • "Blech-Polizisten" im Bereich Feldstasse 15 und Neumühle 2 oder Innerdorf

  • Flüsterbelag in der Tempo 50-Zone

  • Insel in der Strassenmitte bei Winkel 2 und Innerdorf, bei der Tempo 50-Tafel

  • Fussgängerstreifen beim Winkel 2, in Huben und im Innerdorf

  • Sanierung des bestehenden Gehweges vom Innerdorf zur Mühle, inkl. Fussgänger-Situation bei der Mühle

  • Planung eines Geh- und Radweges bei der späteren Sanierung der Hinterfeldstrasse

Der Gemeinderat hat die Petition entgegengenommen. Die Anliegen werden aufgenommen. Dem Gemeinderat ist es ein Anliegen, die Verkerhssicherheit zu verbessern und eine angemessene, zahlbare Lösung zu finden. Die einzelnen Punkte werden mit den Sachverständigen der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur, Luzern, besprochen. Zudem wird der Verkehrsrichtplan konsultiert. Danach wird das Petitionskomitee zu einer gemeinsamen Besprechung eingeladen.

Umwelt und Raumordnung

Bauwesen

Baugesuche reichten ein:
Jaha Rustem, neue Umgebungsgestaltung, Winkelstrasse 25b

Baubewilligungen sind erteilt worden:
Egli Ruedi, Sigerswil 6, Ersatzneubau Gartenhaus, Abbruch Hühnerhaus und altes Gartenhaus

Veranstaltungen

Wanger Brief Archiv

Den «Wanger Brief» als Newsletter abonnieren

Sie haben die Möglichkeit, diesen «Wanger Brief» als elektronischen Newsletter zu abonnieren. Wenn Sie sich in die Liste eintragen, erhalten Sie alle zwei Wochen eine E-Mail welche Sie mit den neuesten Informationen bedient.