Suche Login
Menü

Wanger Brief

Allgemeine Verwaltung

Ergebnisse der Gemeinderatswahlen

Am 29. März 2020 fanden die Neuwahlen des Gemeinderates statt. Die Auswertung der Urne ergab folgende Resultate:

Stimmen haben erhalten absolutes Mehr Stimmen Ergebnis
Gemeindepräsident 266
Beat Fischer, Schutz 5 425 gewählt
Vereinzelte 106
Ressort Bau 325
Heinz Herzog, Schulhausstrasse 4 627 gewählt
Vereinzelte 21
Ressort Bildung 287
Monika Meier-Böll, Hinterfeld 15 544 gewählt
Vereinzelte 28
Ressort Finanzen 306
Cornel Erni, Kalofen 19 592 gewählt
Vereinzelte 18
Ressort Soziales 306
Brigitte Bösch-Zust, Feldhof 588 gewählt
Vereinzelte 22
Stimmberechtigte: 2'235
Abgegebene Stimmen: 773
Stimmbeteiligung: 34.59 %

Herzliche Gratulation an die Gewählten.

Einheimische Geschäfte unterstützen

Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung, die einheimischen Geschäfte auch in dieser Zeit zu unterstützen.

Personen, die zu den Risikogruppen gehören oder in Quarantäne sind und Hilfe beim Einkaufen benötigen, können bei brot & co oder bei der Bäckerei Krummenacher am Vortag die Bestellung telefonisch aufgeben. Die Lieferungen werden am nächsten Tag von freiwilligen Helfern ausgeführt. Abgerechnet wird mit Monatsrechnung. Die Bäckerei Pfenniger macht wie bis anhin Hauslieferdienst.

Ausserdem bieten beide Grosswanger Blumengeschäfte, Creaflor Blumenboutique und Blumissimo, einen Hauslieferservice an. Möchten Sie jemandem auf Ostern eine Freude bereiten? Dann verschenken Sie etwas Schönes wie z.B eine Blume oder Osterdekoration. Janine Petermann von der Creaflor Blumenboutique (Tel. 041 980 60 00) sowie Simona Fischer von Blumissimo (Tel. 041 980 29 29) nehmen gerne Ihre Bestellung entgegen. Weitere Informationen finden Sie unter www.creaflor-blumenboutique.ch und www.blumissimo.ch.

Der Gemeinderat sowie der Krisenstab danken allen, welche wegen dem Coronavirus einen Spezialeinsatz leisten (Ärzte, Pflegepersonal, Spitex-Mitarbeitenden, Verkäufern, freiwilligen Helfern etc.) für ihr Engagement während dieser Zeit.

Tipps für Eltern sowie Spielideen für Zuhause

Die Schulen und Kindergärten bleiben in der Schweiz vorerst bis Ende der Osterferien geschlossen. Elternsein, Beruf und Privatleben müssen in dieser Zeit oft gleichzeitig stattfinden.

Für diese herausfordernde Situation hat die Dienststelle Soziales und Gesellschaft Tipps für Eltern und Spielideen für Zuhause sowie Freizeitbeschäftigungen mit Kindern zusammengestellt. Diese finden Sie auf www.elternbildung.lu.ch.

Umwelt und Raumordnung

Kommunales Strassennetz – Einreihung der Gemeinde-, Güter- und Privatstrassen: Öffentliche Auflage wird verschoben

Im Luzerner Kantonsblatt und im Wanger Blättli wurde informiert, dass das Strassenverzeichnis und der dazugehörige Plan über die Strasseneinreihung vom 1. bis 30. April 2020 auf der Gemeindeverwaltung Grosswangen zur öffentlichen Einsichtnahme aufliegt.

Die öffentliche Auflage wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, da die Gemeindeverwaltung Grosswangen wegen dem Coronavirus zurzeit geschlossen ist.

Hinweis zur Kartonsammlung

Am Donnerstag, 2. April 2020 findet die Kartonsammlung statt. Es wurde festgestellt, dass in der Vergangenheit neben Karton teilweise auch Materialien wie Plastik, Sagex und Styropor bereitgestellt wurden. Diese können jedoch nicht eingesammelt werden und bleiben entsprechend zurück. Die Gemeindeverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass bei der Kartonsammlung lediglich Karton abtransportiert wird.

Häckselservice am 16. April 2020

Am Donnerstag, 16. April 2020 findet der Häckselservice statt. Bei vielen Anmeldungen ist es möglich, dass der Häckselservice erst am Freitag oder Montag ausgeführt wird.

Anmeldungen sind online unter www.grosswangen.ch (Online-Schalter), per E-Mail an
gemeinde@grosswangen.ch oder per Telefon 041 984 28 80 bis spätestens zwei Tage vor dem Häckseltermin möglich.

Wenn das Häckselgut selber verwendet wird, ist der Häckseldienst gratis. Bei Abtransport des Kompostmaterials werden Fr. 20.00 Transportkosten-Beitrag sowie Fr. 5.00 Entsorgungskosten pro angefangenen halben m³ verrechnet.

Alteisensammlung vom 4. April 2020; Abgesagt

Die Alteisensammlung und Sammlung elektronischer Geräte vom Samstag, 4. April 2020 ist aufgrund des Coronavirus abgesagt. Die nächste Sammlung findet am Samstag, 7. November 2020 von 9.00 bis 11.00 Uhr beim Parkplatz Meili-Schulhaus statt. Die Gemeindeverwaltung bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Hunde an die Leine zum Schutz der Wildtiere

Vom 1. April bis 31. Juli gilt im Kanton Luzern eine Leinenpflicht für Hunde im Wald sowie näher als 50 Meter zum Waldrand. Sie dient während der Brut- und Setzzeit dem Schutz der Wildtiere und ihrer Jungen. Durch freilaufende Hunde besonders gefährdet sind trächtige Rehe und ihre frisch gesetzten Kitze, junge Feldhasen, Füchse oder Dachse sowie am Boden brütende Vögel und ihre Gelege.

Die Leinenpflicht für Hunde ist seit 2014 in der kantonalen Jagdverordnung verankert. Die Dienststelle Landwirtschaft und Wald und andere Interessengruppen haben in den vergangenen Jahren sehr viel Aufklärungsarbeit geleistet, um Hundehalterinnen und Hundehalter verstärkt zu sensibilisieren. Widerhandlungen gegen die Leinenpflicht werden als Ordnungsbusse geahndet und mit Fr. 100.00 gebüsst.

Die Leinenpflicht für Hunde gilt ganzjährig im eidgenössischen Jagdbanngebiet Tannhorn, im Wasser- und Zugvogelreservat von nationaler Bedeutung Wauwilermoos sowie in allen Naturschutzgebieten. Widerhandlungen gegen die Leinenpflicht in Schutzgebieten können mit dem revidierten Bundesrecht seit dem 1. Januar 2020 ebenfalls im Ordnungsbussenverfahren geahndet werden. Die Busse bei Missachtung des Leinenzwangs in Wildtier- und Naturschutzgebieten beträgt Fr. 150.00.

Die Dienststelle Landwirtschaft und Wald dankt den Hundehalterinnen und Hundehaltern für ihre Rücksichtnahme auf die Schutzbedürfnisse der Wildtiere und ihrer Jungen.

Bauwesen

Baugesuch reichte ein:
-

Baubewilligung ist erteilt worden:

  • Party-Bus Immobilien GmbH, Gewerbe Mooshof 10, Umbau Betriebsgebäude

Veranstaltungen

Wanger Brief Archiv

Den «Wanger Brief» als Newsletter abonnieren

Sie haben die Möglichkeit, diesen «Wanger Brief» als elektronischen Newsletter zu abonnieren. Wenn Sie sich in die Liste eintragen, erhalten Sie alle zwei Wochen eine E-Mail welche Sie mit den neuesten Informationen bedient.