Suche Login
Menü

Wanger Brief

Verkehr

Sanierung Feldstrasse 2. Teil (Winkel bis Huben)Sanierung Feldstrasse 2. Teil (Winkel bis Huben)

Bei der Feldstrasse wurde die Mittelinsel sowie der Fussweg erstellt und auf einer Strassenseite die Tragschicht eingebaut. In dieser Woche wird die Tragschicht auf der anderen Strassenseite eingebaut. Im Zusammenhang mit der Erstellung des Fussweges hat die Wasserversorgung in diesem Bereich die bestehenden Leitungen ersetzt.

Als Abschluss der Bauarbeiten wird der Deckbelag auf der ganzen Sanierungslänge vollflächig eingebaut. Dazu muss die Feldstrasse vollständig gesperrt und der Durchgangsverkehr grossräumig umgeleitet werden. Über den genauen Termin der Strassensperrung werden wir rechtzeitig informieren.

Umwelt und Raumordnung

Strassenschächte entleeren und waschen

Im Verlaufe des Monats Oktober werden die Strassenschächte in Grosswangen gespült. Im Jahr 2019 wird, von Buttisholz kommend, die linke Gemeindeseite ohne das Gewerbegebiet Mooshof, Rothmatte sowie die Kalofenweid berücksichtigt. Die Grundeigentümer in diesem Gemeindegebiet haben die Möglichkeit, die privaten Schächte für einen Betrag von pauschal Fr. 50.00 spülen zu lassen. Interessierte können sich bis spätestens 30. September 2019 bei der Gemeindeverwaltung Grosswangen, Tel. 041 984 28 80, anmelden.

Häckselservice am 12. September 2019

Am Donnerstag, 12. September 2019, findet der Häckselservice statt. Bei vielen Anmeldungen ist es möglich, dass der Häckselservice erst am Freitag oder Montag ausgeführt wird.

Anmeldungen sind online unter www.grosswangen.ch (Online-Schalter, Bauamt), per E-Mail an gemeinde@grosswangen.ch oder per Telefon 041 984 28 80 bis spätestens zwei Tage vor dem Häckseltermin möglich.

Wenn das Gehäckselte selber verwendet wird, ist der Häckseldienst gratis. Bei Abtransport des Kompostmaterials werden Fr. 20.00 Transportkosten-Beitrag sowie Fr. 5.00 Entsorgungskosten pro angefangenen halben m³ verrechnet.

Bauwesen

Baugesuche reichten ein:

  • Schacher Hugo, Gewerbe Badhus 4, Umgestaltung Gartenanlage mit Neubau Pool und Aufbau Solarpanelen
  • Grüter Mario und Jolanda, Schulhausstrasse 9, Energetische Sanierung Dachgeschoss und Einbau Dachfenster

Baubewilligungen sind erteilt worden:

  • Hodel Service AG, Gewerbe Mooshof 2, Erweiterung Gewerbehalle
  • Fischer Greta, Kalofen 4, Ersatz Elektroheizung durch Holzpellets mit Erstellung Kamin
  • Jordi Hans und Pia, Oberdorf 6a, Installation Kamin für Schwedenofen

Schule

Der Schulbus geht nach Afrika

Der gebürtige Grosswanger René Emmenegger lebt mit seiner Frau Sylvie und ihren drei Kindern seit fünf Jahren im westafrikanischen Land Burkina Faso. Nebst ihren beruflichen Verpflichtungen in der Entwicklungszusammenarbeit haben sie vor Ort einen eigenen Verein "Yam Paalga" gegründet. "Yam Paalga" ist in der lokalen Sprache Moré und kann mit "neue Idee oder neue Herangehensweise" übersetzt werden. Eines der Ziele des Vereins ist, die kindliche Entwicklung zu fördern. Aus eigener Erfahrung wissen die beiden, dass es sehr wenig pädagogisch sinnvolle Freizeitaktivitäten für Kinder in Burkina Faso gibt. Generell stellt man sich Afrika vielleicht eher als ländliches Gebiet vor, wo die Kinder nebst der Schule viel draussen sind und zum Beispiel zu den Herden schauen. Tatsächlich lebt aber ein grosser Teil der Bevölkerung in urbanen Gebieten. Spielplätze und betreute Angebote für Kinder sind rar. Auch kommen viele Kinder kaum je aus ihrem Stadtviertel hinaus und ähnlich wie bei uns, haben sie immer weniger Bezug dazu, wie Nahrungsmittel angebaut oder erzeugt werden.

"Yam Paalga" wird den Grosswanger Schulbus dazu einsetzen, dass viele Kinder die Möglichkeit haben aus ihrem Alltag herauszukommen und Neues zu lernen und zu entdecken. Dabei wird der Bus an Schulen und andere Institutionen vermietet werden, um seinen Unterhalt und den Betrieb zu garantieren. Ein allfälliger Überschuss dient dazu, Kindern aus ärmeren Verhältnissen die Reisen zu ermöglichen.

Der Bus wird voraussichtlich Mitte Oktober nach Burkina Faso überführt werden und soll dabei nicht leer sein. Deshalb veranstalten Sylvie und René Emmenegger am 7. September 2019 eine kleine Sammelaktion. Sinnvoll sind gut erhaltene Kinderspielsachen sowie Rollstühle, Prothesen und andere orthopädische Hilfsmittel - Dinge, die in Burkina Faso zum Teil schwer zu erhalten sind. Nicht sinnvoll sind Kleider und Schuhe. Ein Teil der gespendeten Sachen wird verkauft, um den Transport des Busses nach Burkina Faso zu finanzieren. Der andere Teil wird an Schulen und Kinderheime abgegeben. Sammelaktion: Samstag, 7. September 2019, von 9.00 bis 11.00 Uhr, Feldweg 3, 6022 Grosswangen oder telefonisch nach Vereinbarung, Tel. 041 980 36 18.

Wer mehr über das Engagement von Sylvie und René erfahren möchte, hat am Freitag, 6. September 2019, die Gelegenheit dazu. Der Kulturkreis Grosswangen organisiert einen Abend zum Thema "Zweimal Westafrika".

Veranstaltungen

Wanger Brief Archiv

Den «Wanger Brief» als Newsletter abonnieren

Sie haben die Möglichkeit, diesen «Wanger Brief» als elektronischen Newsletter zu abonnieren. Wenn Sie sich in die Liste eintragen, erhalten Sie alle zwei Wochen eine E-Mail welche Sie mit den neuesten Informationen bedient.