Suche Login
Menü

Ausgabe 30.11.2022

Allgemeine Verwaltung

Gemeindeversammlung vom 17. November 2022, Ergebnisse

Am 17. November 2022 fand die Gemeindeversammlung in der Meilihalle statt. Zum Zeitpunkt der Gemeindeversammlung waren insgesamt 2'204 Personen stimmberechtigt. An der Gemeindeversammlung nahmen 87 stimmberechtigte Personen teil. Der Bericht der Rechnungskommission zum Aufgaben- und Finanzplan mit Budget und Steuerfuss sowie der Aufgaben- und Finanzplan 2023 - 2026 wurden einstimmig im zustimmenden Sinn zur Kenntnis genommen. Zum Aufgaben- und Finanzplan wurde eine Bemerkung der FDP.Die Liberalen Grosswangen betreffend Steuerfuss angebracht. Das Budget 2023 mit einem Steuerfuss von 1.85 Einheiten wurde einstimmig angenommen. Die Lufida AG, Luzern, wurde als externe Revisionsstelle für das Jahr 2022 gewählt. Der Sonderkredit von Fr. 425'000.00 für die Sanierung des Verwaltungsgebäudes mit Alterswohnungen und den Anbau eines Mehrweckraumes für die Verwaltung wurde grossmehrheitlich genehmigt. Der Sonderkredit von Fr. 530'000.00 für das Erstellen von Schulcontainern und die Anpassung von Personalräumen wurde ebenfalls grossmehrheitlich genehmigt. Vorgängig wurde ein Rückweisungsantrag der SVP Grosswangen grossmehrheitlich abgelehnt. Unter Verschiedenes wurde die Präsidentin der Bildungskommission, Sandra Bucher-Schrag, verabschiedet.

Personelle Unterstützung im Verwaltungsteam

Bis zum Stellenantritt im 100 %-Pensum der neuen Gemeindeschreiber-Substitutin Barbara Burkart am 1. Januar 2023, unterstützen Claudia Blum und Franziska Stalder das Verwaltungsteam als Gemeindeschreiber-Substitutinnen. Claudia Blum ist im Bauamt tätig und ist Montag und Dienstag ganztags und Donnerstag und Freitag jeweils am Morgen erreichbar. Franziska Stalder arbeitet im 20 %-Pensum im Bereich Sondersteuern. Bei Anfragen betreffend Sondersteuern ist Gemeindeschreiber René Unternährer Ansprechperson.

Umwelt und Raumordnung

Ausbau Güterstrassen Unterhaltsgenossenschaft Grosswangen

Die Unterhaltsgenossenschaft Grosswangen saniert ab November 2022 verschiedene Güterstrassen auf dem Gemeindegebiet von Grosswangen. Dabei wird der bestehende Belag grösstenteils mit einem neuen Belag überzogen (Hocheinbau). Zusätzlich werden die Strassen auf 3.0 m Belagsbreite ausgebaut und die Strassenentwässerung wird wo notwendig angepasst. Die bestehenden Kiesstrassen werden ab Frühling 2023 mit einer neuen
ton-/wassergebundenen Verschleissschicht saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich ca. ein Jahr.

Folgende Strassen werden saniert und ausgebaut:

  • Leidenberg
  • Bruwald - Gishubel - Bubenthal - Hinterfeld
  • Neumühle - Eihöfli
  • Hinterfeld
  • Bergweid
  • Oberdorf - Leidenberg
  • Grosshus - Dönihus
  • Deckehus - Breiten
  • Eihöfli - Müslen
  • Huebermoos
  • Himmelrich - Hiltisrüti
  • Hofzufahrt Längacher

Während den Vorarbeiten sind die Strassen nur beschränkt und mit Behinderungen befahrbar. Für den Einbau des Belages müssen die Strassen abschnittsweise komplett gesperrt werden. Nur dadurch kann ein qualitativ hochwertiges Bauwerk garantiert werden. Die Sperrzeiten werden mit den betroffenen Anstössern jeweils im Voraus abgesprochen und bei den Strassen angeschlagen.

Die Unterhaltsgenossenschaft Grosswangen und das Ingenieurbüro Bucher + Partner AG, Sursee, sind zusammen mit den beauftragten Baufirmen A. Duss AG, Wolhusen-Fontannen (Asphaltstrassen) und der Paul Hügi GmbH, Schötz (Kiesstrassen) bemüht, dass die Einschränkungen auf ein Minimum reduziert und die Zufahrten zu den Liegenschaften, wenn immer möglich aufrechterhalten werden können.

Damit ein qualitativ hochwertiges Bauwerk abgeliefert werden kann und frühzeitige Schäden am neuen Belag möglichst vermieden werden können, ist es der Unterhaltsgenossenschaft ein Anliegen, dass die neuen Belagsstrassen nach Belagseinbau bis im Frühling 2024 und vor allem während warmen Tagen grundsätzlich nicht beritten werden. Zusätzlich dürfen keine Kuhfladen liegen bleiben. Nach Verunreinigung sind diese unverzüglich durch den Verursacher abzuschoren oder noch besser abzuwaschen.

Die Unterhaltsgenossenschaft Grosswangen, das Ingenieurbüro Bucher + Partner AG und die beauftragten Baufirmen A. Duss AG und Paul Hügi GmbH danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld während den Bauarbeiten.

Teilrevision Ortsplanung, Ein- und Umzonung zur Betriebserweiterung MeyTec Immo AG

Die MeyTec Immo AG benötigt für ihre Betriebsabläufe und Produktion mehr Fläche. Nach einigen Abklärungen hat die MeyTec Immo AG ein Dossier erarbeitet, welches die zukünftigen Wachstumsschritte der Firma beinhaltet. Dieses Dossier wird am Donnerstag, 1. Dezember 2022, um 19.00 Uhr in der Meilihalle vorgestellt. Der Gemeinderat freut sich auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Bauwesen

Baubewilligung ist erteilt worden:

  • Künzli Alois, Roth 2, Erstellung Photovoltaikanlage an Fassade der bestehenden Scheune
Benützung der RobidogBenützung der Robidog

Die Mitarbeiter des Werkhofs leeren die Behälter regelmässig und sorgen dafür, dass sie mit Plastikbeuteln aufgefüllt sind. Leider sind mehrmals Reklamationen eingegangen, dass die Robidog-Behälter überfüllt und keine Beutel mehr vorhanden seien (siehe Bild). Dieses Problem entsteht dadurch, dass einige Hundehalter ihre angesammelten Kotsäckchen bei einem Robidog deponieren und ganze Plastikbeutelrollen entnehmen. Diese Behälter sind nicht als eine solche Sammelstelle vorgesehen. Der Gemeinderat bittet die Hundehalter, Ansammlungen von Hundekotsäckchen im normalen Kehricht zu entsorgen und nur einzelne Beutel zu entnehmen.