Suche Login
Menü

Ausgabe 23.08.2023

Allgemeine Verwaltung

Versand der neuen Jodtabletten

Zwischen Mitte Oktober und Mitte November 2023 verteilt der Bund im Umkreis von 50 km um die Schweizer Kernkraftwerke Jodtabletten (Kaliumiodid 65 SERB Tabletten) an die Bevölkerung. Alle Einwohnerinnen und Einwohner im Verteilgebiet erhalten per Post eine Packung Jodtabletten – vorsorglich und gratis.

Warum werden die Jodtabletten verteilt?
Bei einem schweren Kernkraftwerkunfall kann unter anderem radioaktives Jod in die Umgebung austreten. Dieses wird vom Menschen durch die Atemluft aufgenommen und reichert sich in der Schilddrüse an. Jodtabletten verhindern die Aufnahme von radioaktivem Jod in die Schilddrüse. Wichtig: Die Jodtabletten sind eine vorsorgliche Massnahme. Sie sind für den Notfall bestimmt und dürfen nur auf Anordnung der Behörden eingenommen werden. Im Ereignisfall wird die Bevölkerung entsprechend alarmiert und informiert.

Wer erhält die Jodtabletten?
Die Jodtabletten werden alle zehn Jahre an die Bevölkerung im Umkreis von 50 km eines Schweizer Kernkraftwerks verteilt. Es werden bewusst mehr Tabletten verteilt, als für eine Person nötig sind, damit im Notfall auch Angehörige oder Besuch versorgt werden können, die keine Jodtabletten erhalten haben oder dabeihaben. In den Gebieten ausserhalb des 50-Kilometer-Bereichs lagern die Kantone genügend Jodtabletten, um die Bevölkerung, falls nötig, rechtzeitig damit versorgen zu können.

Was tun mit den alten Jodtabletten?
Seit rund 10 Jahren werden die Jodtabletten in einer violetten Packung verteilt, zuvor wurden sie in einer roten Packung verteilt. Diese alten Jodtabletten können Sie einfach in einer Apotheke oder Drogerie abgeben.

Was tun, wenn jemand keine Jodtabletten erhalten hat?
Falls Sie bis Ende November 2023 keine Jodtabletten erhalten haben, können Sie bei der Gemeindeverwaltung einen Bezugsschein abholen. Mit dem Bezugsschein können Sie Jodtabletten kostenlos in einer Apotheke oder Drogerie im Verteilgebiet beziehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.jodtabletten.ch.

Haben Sie Fragen zur Tablettenverteilung?
Vom 2. Oktober bis zum 2. Dezember 2023 von Montag bis Samstag, 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr, steht die "Jodtabletten-Hotline", Tel. 0848 44 22 00, zur Verfügung.

Soziale Wohlfahrt

Veränderungen in der Mütter- und Väterberatung der Gemeinde Grosswangen

Wie bereits bekanntgegeben wurde, wird die langjährige Mütter- und Väterberaterin, Helen Betschart, ihre Tätigkeit per Ende September 2023 beenden und in den wohlverdienten Ruhestand treten.

Helen Betschart begann ihre Arbeit als Mütter- und Väterberaterin am 1. September 1999 unter der Trägerschaft des Frauen- und Müttervereins Grosswangen. Seit 2008 besteht ein Arbeitsvertrag mit der Gemeinde Grosswangen.

Über einen Zeitraum von 24 Jahren hat Helen Betschart mit grosser Hingabe junge Mütter und Väter beraten und begleitet. Sie stand ihnen zur Seite, sei es beim Thema Stillen, bei der Betreuung von gesunden oder kranken Kindern, bei Fragen zur Ernährung und Ernährungsproblemen, bei der Unterstützung der Förderung und Entwicklung des Kindes sowie bei Themen wie Schlaf, Unruhe und Schreikind. Dabei teilte sie hilfreiche Ratschläge.

Der Gemeinderat dankt Helen Betschart für ihre anspruchsvolle, aber wertvolle Arbeit und wünscht ihr für ihren wohlverdienten Ruhestand alles Gute und beste Gesundheit. Am Dienstag, 26. September 2023, um 17.00 Uhr werden ihre Leistung gewürdigt und Barbara Zihlmann als neue Beraterin in der Gemeinde Grosswangen willkommen geheissen.

Der Gemeinderat lädt alle jungen Familien herzlich ein, sich von Helen Betschart zu verabschieden und Barbara Zihlmann kennenzulernen sowie anzustossen.

Ab Oktober wird die Mütter- und Väterberatung von Barbara Zihlmann vom Zentrum für Soziales Sursee übernommen. Diese Beratungseinrichtung ist auf sämtliche Fragen im Zusammenhang mit Kleinkindern spezialisiert, von der Geburt bis zum Eintritt in den Kindergarten. Das Angebot wird von der Wohnsitzgemeinde der Eltern finanziert.

Die Beratungen finden wie bisher jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat nach vorheriger Anmeldung im Sitzungszimmer (1. Stock) des Pfarreitreffs, Dorfstrasse 1, statt. Hausbesuche werden weiterhin nach Vereinbarung durchgeführt.

Zusätzlich kann nun auch eine Beratung im Zentrum für Soziales, Kyburgerhof, Christoph-Schnyderstrasse 1C, 6210 Sursee, an den Tagen Donnerstag und Freitag ganztägig nach Terminabsprache in Anspruch genommen werden.

Für telefonische Beratung und Terminvereinbarung steht das Zentrum für Soziales von Montag bis Freitag von 8.00 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 041 925 18 20 zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.zenso.ch.

Umwelt und Raumordnung

Häckselservice am 14. September 2023

Am Donnerstag, 14. September 2023, findet der nächste Häckselservice statt. Bei vielen Anmeldungen ist es möglich, dass der Häckselservice erst am Freitag oder Montag ausgeführt wird. Die Bevölkerung wird gebeten, das Häckselmaterial geordnet hinzulegen.

Anmeldungen sind online unter www.grosswangen.ch (Online-Schalter, Bauamt), per E-Mail an gemeinde@grosswangen.ch oder per Telefon 041 984 28 80 bis spätestens zwei Tage vor dem Häckseltermin möglich.

Wenn das Häckselgut selber verwendet wird, ist der Häckseldienst gratis. Bei Abtransport des Kompostmaterials werden Fr. 20.00 Transportkosten-Beitrag sowie Fr. 5.00 Entsorgungskosten pro angefangenen halben m³ verrechnet.

Strassenschächte entleeren und spülen

Im Verlauf des Monats Oktober werden die Strassenschächte in Grosswangen gespült. Im Jahr 2023 wird, von Buttisholz kommend, die linke Gemeindeseite ohne das Gewerbegebiet Mooshof, Rothmatte sowie die Kalofenweid berücksichtigt. Die Grundeigentümer in diesem Gemeindegebiet haben die Möglichkeit, die privaten Schächte für einen Betrag von pauschal Fr. 50.00 spülen zu lassen. Interessierte können sich bis spätestens am 15. September 2023 bei der Gemeindeverwaltung Grosswangen, gemeinde@grosswangen.ch oder Tel. 041 984 28 80, anmelden.

Bauwesen

Baugesuche reichten ein:

  • Marti GP AG, Gewerbe Badhus 23, Erstellung Planenzelt temporär
  • Juchli Daniel, Winkel 5, Ersatz Ölheizung durch Luft/Wasser-Wärmepumpe


Baubewilligungen wurden erteilt:

  • Rösch Bruno, Dorfstrasse 14, Ersatz Ölheizung durch Luft/Wasser-Wärmepumpe
  • Bäckerei Krummenacher AG, Mühlestrasse 1, Änderung Nutzfläche Laden / Café